Volltextsuche

Gemeinde Großerlach - Mit staatlich anerkanntem Erholungsort Grab

Inhalt

Sie befinden sich hier:
Freizeit & Kultur | Vereine Aktuell | Artikel

Vereine Aktuell

Die Rhythmen des Mondes

Artikel vom 17.11.2020 von Gartenfreunde Großerlach und Umgebung e.V.

Die Rhythmen des Mondes
Seit vielen Jahrhunderten wisse die Menschen, dass die Rhythmen des Mondes einen merklichen Einfluss auf Wachstum und Gedeihen der Pflanzen haben. So mancher Hobbygärtner sät, pflanzt oder erntet unbewusst nach den Mondphasen. Wir wollen hier, ohne in die Tiefe zu gehen, ein paar grobe Einflüsse der Mondphasen nennen.
a)      Neumond
In dieser Mondphase wirken kräftige Impulse auf alle Lebewesen. Es sind Kräfte des Neuanfangs.
Der Neumond ist immer ein guter Termin für den Rückschnitt von Gehölzen. Kranke Pflanzen, wachsen nach Rückschnitt kräftig und gesund.
b)      Zunehmender Mond
In dieser Phase steigen die Säfte der Pflanzen nach oben, die erde atmet aus. Für alles was nach oben wachsen, viele große Blüten oder Blätter tragen soll, ist dies die Aussaat – oder der Planzzeitraum. Gesäter Rasen wächst nun schnell und kräftig.
c)      Vollmond
Die Pflanzen erreichen ein Maximum an Aufnahmefähigkeit. Der Zeitpunkt ist ideal zum Düngen. Gehölze schneiden sollte man jetzt nicht! Es könnte sein, dass sie bei geringer Berührung absterben. Aufgrund dieser Empfindlichkeit sollte man den Garten bei Vollmond ruhen lassen.
d)     Abnehmender Mond
In dieser Zeit streben die Säfte der Pflanzen nach unten, und die Erde ist besonders aufnahmefähig für Wasser und Nährstoffe. Die unterirdischen Teile der Pflanzen wie Wurzeln, Knollen, Zwiebel, wachsen nun besonders. Günstige Zeit für Aussaat oder das Auspflanzen von Gemüse. Salat- und Kohlsorten, die feste Köpfe bilden sollen, sät oder setzt man bei abnehmendem Mond.
Neben den Mondphasen spielen die Tierkreiszeichen und speziell definierte Tage wie z.B. Wassertage eine weitere Rolle beim Gärtnern, Unkraut- oder Schädlingsbekämpfung und Ernten und Einlagern eine Rolle.

Sich nach den Rhythmen des Mondes zu richten kann so manche Düngung oder Spritzung ersparen.


Egal bei welcher Mondphase, Gartenarbeit hält fit und macht Spaß.

Optionen

Darstellung verkleinernDarstellung auf Browserstandard zurücksetzenDarstellung vergrößern

Weitere Informationen zu diesem Thema

Interesse?

Möchten auch Sie in dieser Rubrik inserieren? Bitte füllen Sie dann das Kontaktformular aus. Wir werden danach mit Ihnen Kontakt aufnehmen.

Weiter zum "Kontaktformular"

Hinweis

Wir freuen uns auf Ihren Eintrag. Sachliche Beiträge - unabhängig, ob Grüße, Lob oder Kritik - sind uns jederzeit willkommen.

Bitte beachten Sie aber auch, dass wir uns vorbehalten, anonyme, unsachliche oder beleidigende Kommentare zu löschen. Dasselbe gilt für Einträge, die der Werbung für gewerbliche Produkte und Dienstleistungen dienen.

Sponsorenlogos