Gemeinde Großerlach

Seitenbereiche

  • Wechselbild der Gemeinde
  • Wechselbild der Gemeinde
  • Wechselbild der Gemeinde
  • Wechselbild der Gemeinde
  • Wechselbild der Gemeinde
  • Wechselbild der Gemeinde

Seiteninhalt

Landtagswahl in Zeiten einer Pandemie

Spätestens seit dem dem21.01.2021 müssten alle Wählerinnen und Wähler ihre Wahlbenachrichtigung im Briefkasten haben. Wer keine Wahlbenachrichtigung erhalten hat, wird gebeten sich unverzüglich mit dem Rathaus in Verbindung zu setzen.
Wahlberechtigte können selbst entscheiden, ob sie mit dieser Wahlbenachrichtigung am Wahltag ins Wahllokal gehen und dort persönlich die Stimme abgeben oder ob sie einen Antrag auf Briefwahl stellen möchten. Die Briefwahl ermöglich es, die Stimme kontaktlos abzugeben. Man ist damit auf der sicheren Seite, unabhängig von lokalen Infektionsgeschehen und Quarantäne am Wahltag.

Wie kommt man zu Briefwahlunterlagen?
Anträge zur Briefwahl sind bis Freitag, 12. März 2021 (18.00 Uhr) möglich, aber um sicher zu gehen, sollte der Antrag möglichst frühzeitig (nicht auf den letzten Drücker) gestellt werden, schließlich muss die Zeit für die Bearbeitung und die Postlaufzeit berücksichtigt werden.
Für die Antragstellung gibt es gleich mehrere Möglichkeiten:

  • Vordruck auf der Rückseite ihrer Wahlbenachrichtigung ausfüllen und an das Bürgermeisteramt zurückschicken.
  • Online mittels Smartphone über den QR-Code auf der Wahlbenachrichtigung
  • Online über diesen LINK

Die Briefwahlunterlagen werden in der Regel nach Hause geschickt. Bei kurzfristiger Antragstellung können bzw. müssen sie auch im Rathaus abgeholt werden. Wer die Unterlagen in Vertretung des Wahlberechtigten abholt, muss eine entsprechende Vollmacht nachweisen. Hierzu ist es erforderlich, vorab telefonisch mit dem Rathaus Kontakt aufzunehmen.

Wie wählt man durch Briefwahl?
Die Stimme kann in geheimer Wahl zuhause abgegeben werden. Wer die Erläuterungen auf dem Wahlschein und die Angaben auf einem eventuell ausgegebenen Merkblatt genau beachtet, kann sicher sein, dass die Stimme zählt und kein Zurückweisungsgrund entsteht.
Wichtig ist, dass der hellrote Wahlbriefumschlag mit den Briefwahlunterlagen bis spätestens Sonntag, 14. März 2021, 18 Uhr, im Rathaus Großerlach eingetroffen ist, damit die Stimme noch gezählt werden kann. Wer die Briefwahlunterlagen per Post zurücksendet, sollte dies mindestens drei Tage vor dem Wahltag tun.

Wählen im Wahllokal
Vor Betreten des Wahllokals am Wahlsonntag muss sich jede Person die Hände desinfizieren und an die Hygienestandards halten:

  • Das Tragen von medizinische Masken oder FFP2-Masken ist verpflichtend.
  • Jede/r Wähler*in erhält einen eigenen Kugelschreiber.
  • Die Wahlhelfer*innen werden mit Hygienewänden geschützt.
  • Der Wahlvorgang erfolgt im „Einbahnverkehr“
  • Nähere Angaben zu Hygienestandards erhalten die Wählerinnen und Wähler in ihrem jeweiligen Wahllokal.

Die Wahllokale haben sich teilweise geändert. Im Wahlbezirk Großerlach wird in der Gemeindehalle gewählt, im Wahlbezirk Grab in der Schwalbenflughalle. In Neufürstenhütte wird weiter im Dorfgemeinschaftshaus gewählt.

Weitere Informationen

Kontakt

Gemeinde Großerlach

Stuttgarter Straße 18

rathaus(@)grosserlach.de