Gemeinde Großerlach

Seitenbereiche

  • Wechselbild der Gemeinde
  • Wechselbild der Gemeinde
  • Wechselbild der Gemeinde
  • Wechselbild der Gemeinde
  • Wechselbild der Gemeinde
  • Wechselbild der Gemeinde

Seiteninhalt

Corona: Weitere Lockerungen im Rems-Murr-Kreis ab Donnerstag

Die 7-Tage-Inzidenz liegt im Rems-Murr-Kreis am Dienstag, 8. Juni, bei 34 – und damit zum fünften Mal unter 35. Maßgeblich für weitere Lockerungen sind die Inzidenzen, die das RKI täglich verkündet. Diese orientieren sich an den Landkreiszahlen des Vortags. 

Nach der offiziellen Bekanntmachung am Mittwoch kommt es dann am Donnerstag, 10. Juni, zu weiteren Öffnungen nach der Corona-Verordnung. Zusätzlich zu den bereits geltenden Öffnungsstufen 1, 2 und 3 sowie den Regelungen bei einer Inzidenz unter 50 treten dann die Regelungen bei einer Inzidenz unter 35 in Kraft (siehe unten: "Übersicht Stufenplan")
 
Diese Regeln gelten bei einer stabilen Inzidenz unter 35:

  • Wegfall der Testpflicht für die Außenbereiche von Gastronomie, Veranstaltungen und Einrichtungen (wie z.B. Freibäder)
  • Feiern im Gastgewerbe bis 50 Personen - innen und außen. Alle Teilnehmer müssen einen Test-, Impf- oder Genesenennachweis nachweisen können. Dabei können geimpfte Personen nicht "abgezogen" werden, d.h. es dürfen inklusive Geimpften maximal 50 Personen sein. Tanzveranstaltungen sind noch nicht möglich.
  • Messen, Ausstellungen und Kongresse (1 Person pro 7 m²)
  • Veranstaltungen, wie nicht notwendige Gremiensitzungen oder Betriebsversammlungen in Vereinen, Betrieben o.ä. mit bis zu 750 Personen außen
  • Kulturveranstaltungen (in Theater, Opern, Kulturhäusern, Kino und ähnlichen) außen bis 750 Personen
  • Vortrags- und Informationsveranstaltungen bis 750 Personen außen

Mehr Infos auf den Seiten des Sozialministeriums oder unter www.rems-murr-kreis.de/corona -> Infos für den Alltag.

06.06.2021

Die 7-Tage-Inzidenz liegt am Sonntag, 6. Juni, bei 34. Maßgeblich für weitere Lockerungen sind die Inzidenzen, die das RKI täglich verkündet. Diese orientieren sich an den Landkreiszahlen des Vortags. Sprich: Die Kreisverwaltung weiß schon am Sonntag, dass der offizielle RKI-Wert von Montag unter 50 liegt – den fünften Tag in Folge.

Nach der offiziellen Bekanntmachung am Montag kommt es dann am Dienstag, 8. Juni, zu weiteren Öffnungen nach der Corona-Verordnung. Neben den Lockerungen bei einer Inzidenz unter 50 treten zeitgleich die Regeln der Öffnungsstufen 2 und 3 in Kraft.

  • Damit dürfen sich bis zu zehn Personen aus bis zu drei Haushalten treffen, Kinder bis einschließlich 13 Jahre, Geimpfte und Genesene nicht mitgezählt.
  • Für den Einzelhandel entfallen Click & Meet sowie die Testpflicht. Ein gesteuerter Zutritt und Masketragen sind jedoch weiterhin notwendig.
  • Kulturveranstaltungen in Opern, Theater und Kinos sind außen und innen mit einer begrenzten Personenzahl wieder möglich.
  • Auch kontaktarmer Sport in Sportstudios ist wieder erlaubt.
  • Die Gastronomie darf bis 1 Uhr nachts öffnen.
  • Archive, Büchereien, Galerien und Museen dürfen ohne Auflagen wieder öffnen.

Diese Auflistung ist nicht abschließend. Mehr Infos auch zu den dann geltenden Regeln unter www.rems-murr-kreis.de/corona -> Infos für den Alltag.

04.06.2021

Angesichts der sinkenden Inzidenzen in vielen Stadt- und Landkreisen in Baden-Württemberg hat die Landesregierung weitere Lockerungen und Erleichterungen in vielen Bereichen beschlossen. Die neuen Regelungen der Corona-Verordnung gelten ab Montag, 7. Juni. 

Der aktuelle Verordnungstext, sowie nähere Informationen sind hier abrufbar.

29.05.2021

Inzidenz stabil unter 100: Bundesnotbremse tritt außer Kraft / Gastronomie und Freizeiteinrichtungen dürfen mit Auflagen öffnen

Im Rems-Murr-Kreis tritt ab Montag, 31. Mai, die Bundesnotbremse außer Kraft. Ausschlaggebend für die damit verbundenen Öffnungsschritte ist die 7-Tage-Inzidenz, die im Rems-Murr-Kreis seit fünf Tagen in Folge unter 100 liegt.
Damit gelten dann im Rems-Murr-Kreis ab Montag, 31. Mai, die Regelungen der Corona-Verordnung des Landes in der jeweils aktuellen Fassung. Treffen sind dann mit maximal 5 Personen aus zwei Haushalten möglich, Kinder bis 13 Jahre, Geimpfte und Genesene werden nicht mitgerechnet. Die nächtlichen Ausgangsbeschränkungen entfallen. Zudem tritt Öffnungsschritt 1 des Landes-Stufenplans in Kraft. Mehr Infos unter www.rems-murr-kreis.de/corona.

Mit Auflagen, Test- und Hygienekonzept darf u.a. folgendes öffnen:
• Gastronomie (6 bis 21 Uhr),
• Freizeiteinrichtungen außen (wie Minigolf-Anlagen, Bootsverleih),
• Beherbergungsbetriebe für touristische Übernachtungen (wie Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen, Campingplätze),
• Kulturveranstaltungen außen bis 100 Personen, Galerien und Museen,
• Kontaktarmer Sport außen bis 20 Personen,
• Außenbereiche von Schwimmbädern und Badeseen mit kontrolliertem Zugang

Im Einzelhandel gilt weiterhin Click & Meet. Körpernahe Dienstleistungen sind weiter mit Termin erlaubt. Neu ab 31. Mai: Nur, wenn Maske tragen dabei nicht möglich ist (z.B. bei einer Rasur), wird ein tagesaktueller Schnelltest benötigt.

Erläuterungen zur Inzidenz
Die 7-Tage-Inzidenz liegt im Rems-Murr-Kreis am Freitag, 28. Mai, bei (gerundet) 48. Maßgeblich für die Lockerungen sind allerdings die Inzidenzen, die das RKI täglich verkündet. Diese orientieren sich an den Landkreiszahlen des Vortags. Sprich: Die Kreisverwaltung weiß schon am Freitag, dass der offizielle RKI-Wert von Samstag unter 100 – und sogar unter 50 – liegt. Die 50er-Schwelle hat der Rems-Murr-Kreis seit Mitte März nicht mehr unterschritten. Sollte die Inzidenz fünf Tage stabil unter 50 bleiben, kommt es am übernächsten Tag zu weiteren Lockerungen laut Corona-Verordnung des Landes.

Seit dem 9. Mai gelten Erleichterungen für Geimpfte und Genesene.

  • Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen gelten nicht mehr für Geimpfte und Genesene. Damit werden zum Beispiel bei privaten Zusammenkünften geimpfte und genesene Personen nicht mehr mitgezählt. Auch nächtliche Ausgangsbeschränkungen nach dem Infektionsschutzgesetz entfallen für diese Personengruppen.
  • Bei bestimmten Ausnahmen von den Corona-Schutzmaßnahmen, bei denen ein negativer Test Voraussetzung ist, sollen Geimpfte und Genesene mit negativ Getesteten gleichgestellt werden. Damit müssen sie kein aktuelles negatives Testergebnis vorweisen, um zum Beispiel zum Friseur, in Geschäfte oder in den Zoo zu gehen.
  • Beim Sport gilt: Die Beschränkungen, dass kontaktloser Individualsport nur allein, zu zweit oder mit Angehörigen des eigenen Haushalts möglich ist, sind für Geimpfte und Genesene aufgehoben.
  • Auch Quarantäne-Pflichten gelten nicht für Geimpfte und Genesene – zum Beispiel bei Einreisen aus dem Ausland. Dies gilt allerdings nicht für Reisen aus sogenannten Virusvarianten-Gebieten. 
  • Wichtig ist jedoch: AHA gilt nach wie vor. Geimpfte, genesene und getestete Personen müssen weiterhin eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen und Abstandsgebote einhalten. Hier gibt es keine Erleichterungen.

Welche Nachweise müssen Geimpfte und Genesene vorlegen?

  • Geimpfte müssen einen Nachweis für einen vollständigen Impfschutz vorlegen – zum Beispiel den gelben Impfpass. Je nach Impfstoff bedarf es ein oder zwei Impfungen für einen vollständigen Schutz. Seit der letzten erforderlichen Einzelimpfung müssen mindestens 14 Tage vergangen sein. Zusätzlich darf man keine Symptome einer möglichen Covid-19-Infektion aufweisen. Dazu gehören Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber und Geruchs- oder Geschmacksverlust.
  • Genesene benötigen den Nachweis für einen positiven PCR-Test (oder einen anderen Nukleinsäurenachweis), der mindestens 28 Tage und maximal sechs Monate zurückliegt. Auch hier gilt zusätzlich, dass die Freiheiten nur für Menschen ohne Covid-19-typische Krankheits-Symptome gelten.

1.Mai

Durch eine erneute Änderung der Corona-Verordnung – CoronaVO werden die bestehenden Schutzmaßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie grundsätzlich bis zum 22. Mai 2021 verlängert. Zudem werden die erforderlichen Anpassungen aufgrund der bundesgesetzlichen Regelung der „Notbremse“ in § 28b IfSG vorgenommen. Die Corona-Verordnung wird verlängert bis zum 22. Mai 2021. Insbesondere folgendes gilt nun:

Ausgangsbeschränkung: Es gelten zwischen 22 Uhr und fünf Uhr des Folgetages Ausgangsbeschränkungen (mit Ausnahmen für die Berufsausübung etc.).
 
Schul- und Kitabetrieb: Schulen, Kitas, Berufsschulen, Hochschulen, außerschulische Einrichtungen der Erwachsenenbildung und ähnliche Einrichtungen ab einem Inzidenzwert von 165 den Präsenzbetrieb einstellen. 
 
Betrieb von Einrichtungen: Die Öffnung von Freizeiteinrichtungen wie insbesondere Freizeitparks, Indoorspielplätzen, von Einrichtungen wie Badeanstalten, Spaßbädern, Hotelschwimmbädern, Thermen und Wellnesszentrensowie Saunen, Solarien und Fitnessstudios, von Einrichtungen wie insbesondere Diskotheken, Clubs, Spielhallen, Spielbanken, Wettannahmestellen, Prostitutionsstätten und Bordellbetrieben, gewerblichen Freizeitaktivitäten, Stadt-, Gäste- und Naturführungen aller Art, Seilbahnen, Fluss- und Seenschifffahrt im Ausflugsverkehr, touristischen Bahn- und Busverkehren und Flusskreuzfahrten, ist untersagt.
 
Ladengeschäfte und Märkte: Die Öffnung von Ladengeschäften und Märkten mit Kundenverkehr für Handelsangebote ist untersagt. Ausnahmen: Der Lebensmittelhandel einschließlich der Direktvermarktung, ebenso Getränkemärkte, Reformhäuser, Babyfachmärkte, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Optiker, Hörakustiker, Tankstellen, Stellen des Zeitungsverkaufs, Buchhandlungen, Blumenfachgeschäfte, Tierbedarfsmärkte, Futtermittelmärkte, Gartenmärkte und der Großhandel sind mit Einschränkungen zulässig. Ab einem Inzidenzschwellenwert von 100 wird die zulässige Kundenzahl reduziert.
Click&Collect: Die Abholung vorbestellter Waren in Ladengeschäften ist zulässig, wobei Maßnahmen vorzusehen sind, die, etwa durch gestaffelte Zeitfenster, eine Ansammlung von Kunden vermeiden.
Click&Meet: Bis zum Schwellenwert 150 ist auch die Öffnung von Ladengeschäften für einzelne Kunden nach vorheriger Terminbuchung für einen fest begrenzten Zeitraum zulässig.
 
Sport: Die Ausübung von Sport ist nur zulässig in Form von kontaktloser Ausübung von Individualsportarten, die allein, zu zweit oder mit den Angehörigen des eigenen Hausstands ausgeübt werden. Weiterhin bei der Ausübung von Individual- und Mannschaftssportarten im Rahmen des Wettkampf- und Trainingsbetriebs der Berufssportler und der Leistungssportler der Bundes- und Landeskader unter gewissen Einschränkungen. Für Kinder bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres ist die Ausübung von Sport ferner zulässig in Form von kontaktloser Ausübung im Freien in Gruppen von höchstens fünf Kindern unter Auflagen.
 
Dienstleistungen: Dienstleistungen, bei denen eine körperliche Nähe zum Kunden unabdingbar ist, sind untersagt; wobei Dienstleistungen, die medizinischen, therapeutischen, pflegerischen oder seelsorgerischen Zweck sowie Friseurbetriebe und die Fußpflege jeweils, mit den nachfolgenden Maßgaben, dennoch möglich sind: Tragen einer Atemschutzmasken (FFP2 oder vergleichbar) und vor Wahrnehmung von Dienstleistungen eines Friseurbetriebs oder der Fußpflege durch die Kundin oder den Kunden ein negatives Ergebnis einer innerhalb von 24 Stunden vor Inanspruchnahme der Dienstleistung mittels eines anerkannten Tests durchgeführten Testung auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2.

14.04.2021

Am Sonntag, 11.04. hat der Rems-Murr-Kreis zum ersten Mal in diesem Jahr die Marke von 150 Neuinfektionen bei 100.000 Bürgerinnen und Bürgern an sieben Tagen gerissen. Bei den Neuinfektionen handelt es sich größtenteils um die besonders ansteckende und gefährliche sog. Britische Variante B.1.1.7. 

Das Landratsamt des Rems-Murr-Kreises – Gesundheitsamt –  hat amtlich festgestellt:
Im Rems-Murr-Kreis besteht bei Berücksichtigung aller bisher getroffenen anderen Maßnahmen eine erhebliche Gefährdung der wirksamen Eindämmung der Verbreitung des Coronavirus. Das Infektionsgeschehen im Rems-Murr-Kreis ist diffus.

Damit tritt im Rems-Murr-Kreis am 14.04.2021 um 0:00 Uhr eine nächtliche Ausgangssperre (§ 20 Abs. 6 S. 1 Corona-Verordnung) in Kraft.

Weitere Informationen und die Amtliche Bekanntmachungen erhalten Sie hier

Weitere Informationen

Kontakt

Gemeinde Großerlach

Stuttgarter Straße 18

rathaus(@)grosserlach.de